FC Düren-Niederau 1908 e.V. - Jugendabteilung
  Rückblick 2007
 
"
DANA-Cup 2007 - die U15 holt nach hervorragenden Turnierleistungen Silber!



Das Foto zeigt die U15 des FC Niederau mit der Silbermedaille des Dana-Cup 2007
Oben von links nach rechts: Kian Tabatabai, Marco Lennartz, Fridolin Kimuangana und Tobias Huertgen
Mitte: Trainer Christian Alt, Matthias Krings, Thomas Mörs, Maik Esser, Philipp Nagelschmidt, Benny Wessel, Jugendleiter Ingo Müller und Mirco Nörtershaeuser
Unten: Christopher Porta, Yannick Kuhnke, Lukas Kraus, Marc Hutmacher, Eric Bodes und Marc Müller
Auf dem Bild fehlen Björn Salger und der im Finale verletzte Torwart Tim Hutmacher.

Berichte von damals:

Die Kraefte der U15 des FC Niederau reichten nicht mehr gegen spielstarke Schweden - aber Silber ist ein grossartiger Erfolg fuer Christian Alts Team

A-Finalrunde U15, Finale:

FC Niederau U15 - Husie IF 0:4

Zu hoch im Ergebnis, aber verdient im Spielverlauf, siegte das schwedische Team von Husie IF aus Malmoe, die auch als Nachwuchsschule fuer Malmoe FF, den mehrfachen Europokalteilnehmer, fungieren. Also ist es auch von der Papierform her keine Schande, gegen eine solche Mannschaft zu verlieren.
Aber die aelteren C-Jugendlichen des FC Niederau hatten auch ihre Chancen. In der Anfangsphase gleichwertig, suchten sie konsequent den Weg zum Tor. Kian Tabatabai organisierte die Offensive, Tobias Huertgen machte auf rechts Druck, Philipp Nagelschmidt pruefte den Torhueter mit Freistoessen und Fridolin Kimuangana sorgte fuer Aufruhr im gegnerischen Strafraum, bis durch einen Konter nach 15 Minuten das 1:0 fiel: ein schwedischer Stuermer tauchte allein vor Torwart Tim Hutmacher auf und liess ihm keine Chance.
Sofort merkte das Stadion, das die Niederauer sich daran erinnerten, dass sie schon acht Spiele absolviert hatten. Es fiel ihnen schon jetzt sehr schwer, dagegen zu halten. Die Verteidigung funktionierte, Tim Hutmacher rettete mehrfach in hoechster Not, aber vorn wollte nichts klappen. Sehnsuechtig warteten alle auf den Pausenpfiff, als ein misslungener Rueckpass in der Nachspielzeit den Schweden eine weitere Chance eroeffnete, die sie zum 2:0 nutzten - zum denkbar unguenstigsten Zeitpunkt.
Christian Alt hatte kaum noch Optionen. Waehrend die Schweden mit zwei kompletten Teams angereist waren, musste Niederau auf die Hilfe von Mirco Noertershaeuser setzen, den Kapitaen der am Vorabend ausgeschiedenen U14-Mannschaft. Er versuchte, mit starken Fernschuessen Akzente zu setzen, doch die Schweden liessen sich nicht mehr das Heft aus der Hand nehmen. Wieder gelang ihnen ein toedlicher Pass, Tim Hutmacher musste weit vor dem Strafraum retten, versuchte noch den Ball wegzuschlagen, aber erwischte den Stuermer ungleucklich und verletzte sich selbst so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Da zudem der Schiedsrichter gezwungen war, diese harte Aktion mit der roten Karte zu ahnden, musste Niederau nun mit nur noch neun Feldspielern weiterspielen.
Allen Zuschauern war klar, dass sie soeben die Spiel entscheidende Szene gesehen hatten. Niederau war verzweifelt, entkraeftet und geschlagen. Zwei mal noch konnten die Schweden das Ergebnis verbessern, jeweils durch einen Fernschuss und einen Freistoss in den Winkel.
Wahrscheinlich hat der groessere Spielerkader ueber den Turniersieg entschieden. Insgesamt kann Trainer Christian Alt auf die Leistung seiner Mannschaft sehr stolz sein.
Jugendleiter Ingo Mueller haette gern mit dem Dana-Cup 2007 das neue Jugendheim geschmueckt, aber insgesamt wird die Freude ueberwiegen, dass der Verein eine Durststrecke von zwei Jahren ohne Finalteilnahme beim Dana-Cup beenden konnte.

B-Finalrunde U17, Finale:

FC Niederau - Darlington SC (Kanada) 3:0

Auch dieses Spiel wurde durch die Mannschaft mit dem groesseren Spielerkader entschieden. Waehrend die Kanadier mit 12 Mann das gesamte Turnier spielen mussten, konnte Trainer Juergen Wallraff auf Spieler der ausgeschiedenen U16-Mannschaft zurueckgreifen, so dass zumindest ein paar Moeglichkeiten zur Verstaerkung stets vorhanden waren.
Vor der Pause sorgte Rennie Suntharalingam fuer die Fuehrung, Taner Alanbay machte danach durch zwei Tore alles klar.
Der Gewinn der B-Runde ist ein schoener Erfolge fuer das Team von Juergen Wallraff.

Alle Finalrundenergebnisse in der Uebersicht:

U17 (B-Finalrunde):

Sechzehntelfinale:
FC Niederau - Namsos IL (Norwegen) 3:1
Achtelfinale:
FC Niederau - Au (Daenemark) 4:1
Viertelfinale:
FC Niederau - Sandvikens IF (Schweden) 2:0
Halbfinale:
FC Niederau - SV Germania Mittweida (Deutschland) 1:0
Finale:
FC Niederau - Darlington SC (Kanada) 3:0

Die Mannschaft von Trainer Juergen Wallraff gewann das B-Turnier und sorgt damit nach dem ueberraschenden Ausscheiden in der Vorrunde noch fuer ein gutes Gesamtresultat beim Dana-Cup 2007.

U16 (A-Finalrunde)

Sechzehntelfinale:
FC Niederau - Sverresborg FB (Norwegen) 4:5 n.E.

Die Mannschaft von Carsten Heuser beendet als 17. die A-Finalrunde des Dana-Cup

U15 (A-Finalrunde):

1/32-Finale:
FC Niederau - Sandefjord BK (Norwegen) 3:1
Sechzehntelfinale:
FC Niederau - Oppsal IF (Norwegen) 5:3 (0:0) n.E.
Achtelfinale:
FC Niederau - Novi Grad Sar. (Bosnien-Herzegowina) 4:1 (0:0) n.E.
Viertelfinale:
FC Niederau - Chivas Sherwo (Mexiko) 1:0
Halbfinale:
FC Niederau - Valerenga FB (Norwegen) 6:4 (1:1) n.E.
Finale:
FC Niederau - Husie IF (Schweden) 0:4

Niederau holt nach 2004 wieder Silber!

U14 (B-Finalrunde):

1/32-Finale:
FC Niederau - Kjelsas IL 2 (Norwegen) 5:1
Sechzehntelfinale:
FC Niederau - Sunnersta IK (Schweden) 1:0 ´
Achtelfinale:
FC Niederau - Suico (Brasilien) 2:1
Viertelfinale:
FC Niederau - Lerkils IF (Schweden) 3:0
Halbfinale:
FC Niederau - TuPS Black (Finnland) 0:1

Die Mannschaft von Trainer Timo Esser beendet das Turnier als dritte der B-Finalrunde.

U11 (B-Finalrunde):

Achtelfinale:
FC Niederau - Polonia Warschau (Polen) 0:2

Die Mannschaft von Trainer Mario Kuckertz erreicht bei ihrem Dana-Cup-Debut den 9. Platz der B-Runde.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=